großes Haus

Premiere:
05.05.2017

Regie:
Michelle Bray

Textfassung:
Michelle Bray
Kornelius Friz a.G.

Musik:
Florian Hauptmann a.G.

Choreographie:
Patrick von Bardeleben a.G.
Mu-Yi Chen a.G.
Norbert Kegel a.G.

Band:
Paul Fischer a.G.
Florian Hauptmann a.G.

Chor:
Paul Schneider a.G.
Thorsten Wiegel a.G.








 

Koproduktion des Deutsch-Sorbisches Volkstheaters mit dem Steinhaus e.V.

Romeo und Julia auf Platte

Eine Stadt. Zwei Parteien.
Auf den Straßen kommt es immer wieder zu Anfeindungen, Drohungen und Gewalt. Das ist das Setting für Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ aus dem Jahr 1597. Aber: Das ist auch Bautzen im Jahr 2017.
Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und das Steinhaus e.V. setzen sich in dieser Inszenierung gemeinsam mit 30 Jugendlichen verschiedenster Herkunft und Nationalität in Workshops mit dem klassischen Stoff des Stücks von William Shakespeare auseinander und erarbeiten eine eigene Version dessen. Aktuelle Themenstellungen in der Region stehen dabei in enger Verbindung mit dem Bühnenstück: das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Meinungen und Gruppierungen und der Diskurs um ein friedliches Miteinander.
Die intensive, mehrmonatige kulturpädagogische Probenarbeit ermöglichen eine tiefgreifende Auseinandersetzung der Jugendlichen mit ihren Realitäten in Bautzen und den jeweiligen Parallelen zum Shakespeareschen Klassiker.
Das Projekt POPIIGO WORK OUT CAMP „Romeo und Julia“ wird unterstützt und gefördert vom Bundesverband Popularmusik e.V. im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark“.

 


Termine in der Spielzeit:

 

Bei Facebook empfehlen/ Empfehlung per E-Mail senden:
 

homeStartseite | ImpressumImpressum | WebmasterNachricht an Webmaster

geändert:: am 08.05.2017 um 11:28 Uhr.