Burgtheater

Premiere:
19.02.2017

Regie und Text:
Therese Thomaschke

Bühne und Kostüme:
Marita Bachmaier a.G.

Kostüme
Marita Bachmaier a.G.











 

Ein Märchen aus Afrika nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Hermann Schulz

Die schlaue Mama Sambona

Puppentheater mit Klappmaulfiguren

In Afrika malt der Hase keine Ostereier an wie bei uns, son-
dern arbeitet für den Tod. Dieser muss nämlich dreimal anklopfen und Bescheid sagen, bevor er einen Menschen zu seinen Ahnen holt. Verpasst er diesen, so muss der Tod jahrelang warten, bis er wieder anklopfen darf. Deshalb
schickt er immer den Hasen voraus, der soll schauen ob jemand zu Hause ist.
Eines Tages sollte der Hase zum Schloss der alten Mama Sambona, der Königin der Insel Ukerewe laufen. Aber die Königin lebte schon lange in einem Holzhaus, weil sie die frische Luft liebte. Der Hase konnte sie nicht finden und
der Tod musste sich selbst auf den Weg machen. Königin Mama Sambona aber war schlau, sie erkannte ihn, schickte ihn zwei Mal unter irgendeinem Vorwand weg und beim dritten Mal veranstaltete sie ein großes Fest mit Trommeln
und Musik.
Der Tod tanzte für sein Leben gern und vergaß darüber seine Aufgabe. Und so sitzt Mama Sambona heute noch glücklich und vergnügt auf ihrer Veranda im Schaukelstuhl und trinkt Tee.
Ein Stück über die Lust am Leben, über eine heikle Sache und afrikanische Lebensart.

 


Termine in der Spielzeit:

29.06.2017 10:00 Theater Görlitz, Apollo
14.07.2017 10:00 großes Haus Bautzen, Hauptbühne
11.09.2017 10:00 Kittlitz, Schloß
12.09.2017 09:30 Kittlitz, Schloß

 

Bei Facebook empfehlen/ Empfehlung per E-Mail senden:
 

homeStartseite | ImpressumImpressum | WebmasterNachricht an Webmaster

geändert:: am 28.06.2017 um 14:37 Uhr.