Premiere:
07.05.2017

Erstellung und Regie der Kurzfassungen:
Therese Thomaschke





Spiel:
Jan Schneider
Andreas Larraß
Michelle Bray
Marie-Luise Müller
Moritz Trauzettel








 

Drei Geschichten aus drei verschiedenen Ländern

Märchen der Welt

Verschiedene Kunstformen des Puppentheaters

Überall auf der Welt erzählen sich die Menschen Märchen und Geschichten. Überall klingen sie etwas anders und doch sind am Ende alle gleich. Sie berichten von Prinzen und Prinzessinnen, von Drachen und Helden, von Wundern, von zauberhaften Landschaften, von Feen, Zauberern und
Hexen und von der Liebe. Sie sind spannend und abenteuerlich und am Ende siegt fast immer das Gute.
Geschichten sind wichtig, denn sie ermöglichen uns, im Land der Phantasie Erfahrungen zu machen, Dinge zu verstehen und Helden zu sein. Mit diesen Erfahrungen kehren wir dann zurück ins alltägliche Leben und haben manches gelernt.
So verschieden wie die Kulturen unserer Welt sind, so verschieden sind auch die Farben und Bilder ihrer Geschichten. In dieser Inszenierung kann man
durch drei Kurzfassungen der einzelnen Geschichten dieser Spielzeit streifen und Unterschiede und Ähnlichkeiten entdecken. Es ist eine märchenhafte Reise, die uns
ins Bewusstsein bringt, wie bunt und phantasievoll unsere Welt ist.

 


Termine in der Spielzeit:

 

Bei Facebook empfehlen/ Empfehlung per E-Mail senden:
 

homeStartseite | ImpressumImpressum | WebmasterNachricht an Webmaster

geändert:: am 28.06.2017 um 14:37 Uhr.