Schauspiel
Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Premiere:
20.09.2005






es erzählt, singt und spielt:
Gabriele Rothmann

Länge:
50 min







 

szenische Märchenlesung nach Wilhelm Hauff

Kalif Storch

Was bringt einen jungen und wohlhabenden Kalifen dazu, sich in ein Tier verwandeln zu wollen?
Langeweile, Neugier und die geheimnisvollen Einflüsterungen eines ebenso geheimnisvollen Straßenhändlers. Der schwatzt dem Kalifen und dessen geschenkegierigen Wesir ein merkwürdiges Pülverchen auf, dass eben diese Verwandlung bewirken soll. Ein verlockender Gedanke. Der Haken an der Sache ist: Wer da lacht, vergißt das Zauberwort, um wieder Mensch zu werden zu können.
Die beiden Zauberkandidaten schleichen sich hinter eine Hecke im Palastgarten, um dort die Störche zu belauschen. Der Reiz, ihr Geklapper zu verstehen, ist zu groß. Leider unterschätzen Kalif und Wesir aber auch ihren Lachdrang...
Wenn die Schauspielerin Gabriele Rothmann als kleiner orientalischer Märchenerzähler ihre Zuhörer verzaubert, mag man der trüben Statistik kaum glauben. Welche Märchen kennen unsere Kinder noch? Bis zum Kindergartenalter reicht das Wissen zumindest noch für Grimm, dann bleibt das, was vielleicht als Disney-Version über den Fernsehschirm geflattert kommt oder als Werbeträger herhalten muss. Märchen zu hören läßt wunderbare Bilder entstehen: Prächtige Paläste erheben sich, Zauberer treiben ihr Unwesen, wir bangen mit Prinzen und Prinzessinnen... Eine große bunte Bühne allein in unserer Phantasie, wir mitten drin!
Gabriele Rothmann erzählt, singt und spielt eines der schönsten Märchen des Dichters Wilhelm Hauff. Ein im wahrsten Sinne des Wortes zauberhaftes Erlebnis für große und kleine Märchenfreunde, das auch auf Reisen gehen kann.


 


Termine in der Spielzeit:

 

Bei Facebook empfehlen/ Empfehlung per E-Mail senden:
 

homeStartseite | ImpressumImpressum | WebmasterNachricht an Webmaster

geändert:: am 02.05.2017 um 09:50 Uhr.