Der Theaterspielplan Spielzeit 2016 - 2017


Kassenöffnung sowie Kartenbestellungen Di-Fr 11:00 - 18:00 * Tel. 03591/584225
 
Symbol Abstecher

Donnerstag
23.03.2017
11:00

Bischofswerda, Gymnasium

von Janne Teller

 

Donnerstag
23.03.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "L´Elsir D´Amore - Der Liebestrank"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Donnerstag
23.03.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti
Libretto von Felice Romani
Inszenierung der Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH

 
Symbol sorbisch

Donnerstag
23.03.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

ins Sorbische übersetzt von Lubina Hajduk-Veljkoićowa
von Enver Husičić
Studiospielerei Nr. 14
Premiere
mit Simultanübersetzung ins Deutsche

 

Freitag
24.03.2017
19:00

Burgtheater Bautzen, Foyer

Stückeinführung "Fegefeuer"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Freitag
24.03.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Von Kerry Renard
Deutsch von Angela Burmeister

 

Freitag
24.03.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Von Sofi Oksanen
Deutsch von Angela Plöger

 

Samstag
25.03.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Za brězami"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 
Symbol sorbisch

Samstag
25.03.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Übersetzung Mirana Zuschke
von Oliver Bukowski

 
Symbol Puppentheater

Samstag
25.03.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Ein "Spieltrieb" von Michelle Bray mit Masken, Puppen, Spielzeug, Licht und Schatten.
poetisches, leidenschaftliches Versdrama von Oscar Wilde

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
26.03.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Premiere

 

Sonntag
26.03.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

DIE GOLDENEN 20er - Casanova Society Orchestra
mit Frack, Charme und Zylinder
Musikalische Revue aus Berlin
Die Zwanziger Jahre werden golden genannt. Sie stehen für eine Zeit, in der alles schonmal da war: Massenmedien, Tanzvergnügen, Ohrwürmer, Finanzkrise - alles wie heute, nur besser und: Zum ersten Mal!
Die beste Unterhaltungsmusik aller Zeiten präsentiert Andreas Holzmann und sein CASANOVA SOCIETY ORCHESTRA mit Liedern wie "Mein kleiner grüner Kaktus" oder "Puttin on the Ritz". Wobei die Interpreten dieser Evergreens sich im Hier und Jetzt ihren ganz eigenen Reim darauf machen: Während Andreas Holzmann als charmanter Chef nicht nur den Hut auf, sondern auch den Frack an hat brilliert an der Geige Lisa Hansen. Als moderne Frau hat sie allerdings ganz andere Ansichten über das Erobern und erobert Werden als er. Dass sie ebenfalls sehr gerne singt, und er ausgerechnet des Violinspiels mächtig ist, lässt im weiteren Verlauf unter Kollegen noch ganz andere Fragen in den Vordergrund treten, zum Beispiel die, wer hier eigentlich die erste Geige spielt. Apropos Kollegen: Dass die durchweg exzellenten Musiker weit mehr als nur begleiten können und wollen, beweisen jodelnde Gesangstrio, Comedian Harmonists Einlagen und viele weitere geniale Überraschungen sowie spektakuläre Instrumentenwechsel, ganz im Stil der Weintraub Syncopaters.
Gastspiel

 

Montag
27.03.2017
08:00

großes Haus Bautzen, ganzes Haus

18. Schülerwelttheatertag
Beim Schülerwelttheatertag präsentieren sich über 1000 Schüler aus der Oberlausitz auf 15 Theaterbühnen, mit 45 Vorstellungen und das an nur einem einzigen Tag!.
Den Schülerwelttheatertag rief 1999 der Förderverein des DSVTh ins Leben. „Wir wollen jungen Schauspielern und Tänzern ein Podium bieten, ihre Arbeiten auf einer großen Bühnen vorzustellen“, sagt Theaterpädagogin und Organisatorin Heide-Simone Barth. Zum ersten Schülerwelttheatertag kamen 300 Kinder und Jugendliche. Zehn Vorstellungen wurden gespielt. In den vergangenen Jahren hat sich das Spektakel im März zum größten Laientheatertreffen in Deutschland entwickelt.

 

Montag
27.03.2017
08:00

Burgtheater Bautzen, kleiner+großer Saal, kleines+großes Foyer

18. Schülerwelttheatertag
Beim Schülerwelttheatertag präsentieren sich über 1000 Schüler aus der Oberlausitz auf 15 Theaterbühnen, mit 45 Vorstellungen und das an nur einem einzigen Tag!.
Den Schülerwelttheatertag rief 1999 der Förderverein des DSVTh ins Leben. „Wir wollen jungen Schauspielern und Tänzern ein Podium bieten, ihre Arbeiten auf einer großen Bühnen vorzustellen“, sagt Theaterpädagogin und Organisatorin Heide-Simone Barth. Zum ersten Schülerwelttheatertag kamen 300 Kinder und Jugendliche. Zehn Vorstellungen wurden gespielt. In den vergangenen Jahren hat sich das Spektakel im März zum größten Laientheatertreffen in Deutschland entwickelt.

 
Symbol Abstecher

Dienstag
28.03.2017
09:30

Bautzen, Schiller-Gymnasium

von Janne Teller

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
28.03.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Dienstag
28.03.2017
10:00

Kittlitz, Schloß

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvar Grieg
Für Kinder ab 8 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Mittwoch
29.03.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Mittwoch
29.03.2017
10:00

Oppach, Haus des Gastes

Ein Märchen aus Afrika nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Hermann Schulz
Für Kinder ab 4 Jahre
Puppentheater mit Klappmaulfiguren

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Donnerstag
30.03.2017
09:45

Oppach, Haus des Gastes

Ein Märchen aus Afrika nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Hermann Schulz
Für Kinder ab 4 Jahre
Puppentheater mit Klappmaulfiguren

 
Symbol Puppentheater

Donnerstag
30.03.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte

 
Symbol Puppentheater

Freitag
31.03.2017
09:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Abstecher

Freitag
31.03.2017
09:30

Bautzen, Oberschule Gesundbrunnen

von Janne Teller

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Freitag
31.03.2017
09:45

Oppach, Haus des Gastes

Ein Märchen aus Afrika nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Hermann Schulz
Für Kinder ab 4 Jahre
Puppentheater mit Klappmaulfiguren

 

Freitag
31.03.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "L´Elsir D´Amore - Der Liebestrank"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Freitag
31.03.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti
Libretto von Felice Romani
Inszenierung der Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH

 

Freitag
31.03.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Das Faultier im Dauerstress
Kabarett mit Peter Kube vom Zwingertrio
 Faultiere, das ist bekannt, hängen am liebsten den ganzen Tag so rum. Wenn so ein Kerlchen dann Stress hat, wird’s heiter, wie der Schauspieler Peter Kube, bekannt auch vom „Zwingertrio“,  für seinen Soloabend ankündigt.  In seiner Rolle versucht der Dresdner mehr schlecht als recht den Alltag zu bewältigen. Allerdings ist er dabei der Meinung, dass man den Alltag doch eigentlich gar nicht bewältigen muss. Man kann nämlich die Dinge auch nur  leicht oder erst gar nicht zur Kenntnis nehmen. Doch dies führt eben zur Stress. Wie der aussieht, davon erzählt der humorvolle Mime auf köstlichste Art. 
Gastspiel

 

Freitag
31.03.2017


Messe WIR in Kamenz
Freitag bis Sonntag
Die Oberlausitz: Wirtschaft - Tourismus - Kultur
Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen präsentiert sich gemeinsam mit dem BVMW Oberlausitz und regionalen Unternehmen auf einem Stand.

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Samstag
01.04.2017
15:00

Theater Görlitz, Apollo

Puppentheater
Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Für Kinder ab 4 Jahre
Regie: Volkmar Funke a.G.

 

Samstag
01.04.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Za brězami"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 
Symbol sorbisch

Samstag
01.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Übersetzung Mirana Zuschke
von Oliver Bukowski

 

Samstag
01.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein Cocktail aus Literatur, schöner Aussicht und Getränk erwartet Sie
Fiona Piekarek-Jung liest aus "Eltern, die auf Schaukeln starren"
von Felix Denk, Silke Denk
Spielplätze sind längst nicht mehr nur Orte für die lieben Kleinen – nein, sie sind eine sandige Bühne, auf der Väter und Mütter ihre neue Rolle als Eltern öffentlich erproben.. Eltern kennen das Problem: ewiges Wetteifern auf Spielplätzen und in Kitas, wessen Kind schon was kann (und vor allem: was nicht), Früherziehung und Förderung der potenziellen Talente in allen Bereichen und der Wunsch, sein Kind möglichst perfekt auf die Welt da draußen vorzubereiten. Doch muss das eigentlich sein, „perfekt“? Oder genügt nicht auch „normal“? Zwischen Schaufel und Schaukel liefern Silke und Felix Denk , selbst Eltern zweier Söhne, ein amüsantes Bild der heutigen Elterngeneration.
In der LESeBAR werden in gemütlicher Atmosphäre, gern auch bei einem Gläschen Wein o.ä., neue, unterhaltsame, brisante Bücher vorgestellt. Jeweils ein Schauspieler oder eine Schauspielerin wird in die LESeBAR einladen. Populäre und humorvolle Titel, die sich mit dem Eltern-, Frau- oder Männersein befassen, kommen ebenso ins Programm wie aktuelle Sachbücher. Für die Textauswahl zeichnet die geschäftsführende Dramaturgin, Eveline Günther, verantwortlich. Im Anschluss an die Lesungen kann dann auch noch angeregt über das Gehörte geplaudert werden.

 

Samstag
01.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Benefiz - Jeder rettet einen Afrikaner
Komödie von Ingrid Lausund
Fünf sehr unterschiedliche gute deutsche Menschen
proben eine Benefizveranstaltung für Afrika und entdecken dabei
ihre schlechten Seiten.
Denn das gut gemeinte Hilfsprojekt droht wegen privater Befindlichkeiten ebenso zu scheitern, wie durch solch quälende Fragen wie:
Liegt Guinea-Bissau nun in Ost- oder Westafrika?
Darf man noch „Neger“ sagen?
Spende ich trotzdem, auch wenn das „maximalpigmentierte Kind
ohne Arme“ mein Care-Paket gar nicht öffnen kann?
Wie betont man das Wort „Hungerkatastrophe“?
Ist für den deutsch-afrikanischen Kulturaustausch
ein Karnevalslied angemessen?
Der Zuschauer wird über dieses Entwicklungshilfe-Team
im Anfängerstatus lachen.
So lange, bis ihm das Lachen im Hals steckenbleibt.
Regie: Michael Linke
Gastspiel Bühnenvolk Bautzen e.V.

 

Sonntag
02.04.2017
14:30

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Sonntag
02.04.2017
15:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Bühnenfassung von Simon Stephens.
Deutsch von Barbara Christ.
Nach dem Roman von Mark Haddon.
mit Kinderbetreuung ab 3 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
02.04.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre
Theaterkindergarten

 

Montag
03.04.2017
08:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Schulkonzert
Gastspiel TanzSzene Bautzen e.V.

 
Symbol Puppentheater

Montag
03.04.2017
10:00

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 

Montag
03.04.2017
10:15

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Schulkonzert
Gastspiel TanzSzene Bautzen e.V.

 
Symbol Puppentheater

Montag
03.04.2017
12:00

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 

Montag
03.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Die blutroten Schuhe
von Charles Way
Theater und Orchester Heidelberg
Franvera lebt mit ihren Eltern in einem Land weit weg und doch ganz nah. Sie liebt es zu tanzen – sie putzt sich sogar tänzelnd die Zähne. Die Dorfbewohner fragen sich, wie sie sich in diesen Zeiten nur so ausgelassen bewegen kann? Doch eines Tages steht Franvera plötzlich still. Ihre beste Freundin Anna darf keinen Kontakt mehr mit ihr haben. Anna soll sich nicht mit Leuten »ihrer Art« abgeben. Das macht Franvera wütend. Bei einem Fest bekommt Franvera von ihren Eltern rote Tanzschuhe geschenkt. Rote Schuhe besitzt im Dorf keiner, entweder sind die Schuhe braun oder schwarz. Es ist ein Donner zu hören, aber kein Unwetter in Sicht. Was bedeutet das? Anna weiß es: Sie warnt vor Soldaten, die Franveras Familie aus dem Dorf treiben wollen. Franvera hat zwei Stunden, um die wichtigsten Dinge einzupacken.
Charles Way erzählt, wie Krieg und Flucht ein Mädchen, das nichts lieber möchte, als Tänzerin zu werden, traumatisieren. Er verwebt Franveras Geschichte mit Motiven aus Hans Christian Andersens Märchen Die roten Schuhe und schafft damit eine kraftvolle, poetische Geschichte unserer Zeit.
Zum ersten Mal gastiert das "Theater und Orchester Heidelberg" im Theater Bautzen.
Gastspiel Theater und Orchester Heidelberg
Theaterschnäppchen - jede Karte 7 Euro!mit Zuschauergespräch im Anschluss

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
04.04.2017
10:00

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 

Dienstag
04.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Die blutroten Schuhe
von Charles Way
Zum ersten Mal gastiert das "Theater und Orchester Heidelberg" im Theater Bautzen.
Gastspiel Theater und Orchester Heidelberg
mit Zuschauergespräch im Anschluss

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
04.04.2017
12:00

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Donnerstag
06.04.2017
09:30

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Donnerstag
06.04.2017
11:30

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 
Symbol Abstecher

Donnerstag
06.04.2017
19:30

Bautzen, Landgericht

Von Ferdinand von Schirach
Im Rahmen von "Kunst und Justiz" in Zusammenarbeit mit dem Landgericht Görlitz, Außenkammer Bautzen

 
Symbol Puppentheater

Freitag
07.04.2017
10:00

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Freitag
07.04.2017
12:00

Burgtheater, Giebel

Puppentheater
Interaktives Erzähltheater mit Figuren
Für Zuschauer ab 10 Jahre

 

Freitag
07.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Abschluss- bzw. Preisträgerkonzert
Abschluss- und Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbs »Jugend musiziert« Sachsen
Sächsischer Musikrat
Der Wettbewerb »Jugend musiziert« dient der Anregung zum instrumentalen Musizieren und damit der individuellen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Diese können bei diesem Wettbewerb ihre Begabung und ihr Können einzeln und im Zusammenspiel zeigen und damit in vielfältiger Weise Beispiel für das gemeinsame Musizieren geben. »Jugend musiziert« ist ein Musikwettbewerb, der wie kein anderer hilft, junge musikalische Talente zu finden und zu fördern. Jährlich nehmen in Sachsen ca. 1.300 Schüler an fünf Regionalwettbewerben und am Landeswettbewerb teil. »Jugend musiziert« beinhaltet aber nicht nur ein Wettbewerbsprogramm, sondern bietet mit einem umfangreichen Netzwerk weitere Fördermöglichkeiten für die Teilnehmer.
Der Sächsische Musikrat veranstaltet in jedem Jahr den Landeswettbewerb »Jugend musiziert« und koordiniert das Anmeldeverfahren für die fünf Regionalwettbewerbe in Sachsen.
Gastspiel

 

Freitag
07.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Musical nach George Bernard Shaws Schauspiel „Pygmalion“ von Alan Jay Lerner und Frederick Loewe
In den Hauptrollen sehen Sie heute Fiona Piekarek- Jung und Mirko Brankatschk (Änderungen vorbehalten)

 

Samstag
08.04.2017
11:00

großes Haus Bautzen, Hauptfoyer

Die Olsenbande wandert aus
Premiere am 8. Juni 2017 - 16. Juli 2017
im Hof der Ortenburg
Am 8. April , 11 Uhr beginnt der Vorverkauf zum diesjährigen 22. Bautzener Theatersommer: DIE OLSENBANDE WANDERT AUS.
Bam-Bam-Bambam-Bam! - Diese Melodie wird im Sommer wieder zum Bautzener Gassenhauer.
Nach dem großen Erfolg der Olsenbande beim 21. Bautzener Theatersommer kehren Egon, Benny, Kjeld, Yvonne und all die anderen in diesem Jahr noch einmal auf die Ortenburg zurück, um neue Pläne zu machen, die Benny wie immer „Mächtig gewaltig!“ findet. Intendant Lutz Hillmann bedient sich auch für diese Bühnenfassung wieder aus dem Reservoir aller Olsenbandenfilme und greift auf die wunderbare DEFA-Synchronfassung der Dialoge zurück. Lassen Sie sich also überraschen, welche Abenteuer die drei sympathischen Kleinkriminellen diesmal erleben und ob sie letztendlich den Millionencoup erfolgreich an Land ziehen, denn meist pfuschen ihnen ja das dumme Schwein und Bang Johansen dazwischen und Egon landet wieder im Knast, wo er natürlich bis zur Entlassung einen neuen Plan schmiedet ....
Alle Freunde der Olsenbande dürfen auf diese Neuinszenierung mit der legendären Bautzener Olsenbande mehr als gespannt sein!
11 bis 18 Uhr an der Theaterkasse

 

Samstag
08.04.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Samstag
08.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Bühnenfassung von Simon Stephens.
Deutsch von Barbara Christ.
Nach dem Roman von Mark Haddon.

 
Symbol Puppentheater

Samstag
08.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Ein "Spieltrieb" von Michelle Bray mit Masken, Puppen, Spielzeug, Licht und Schatten.
poetisches, leidenschaftliches Versdrama von Oscar Wilde

 

Sonntag
09.04.2017
15:30

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Za brězami"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
09.04.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre
Premiere

 
Symbol sorbisch

Sonntag
09.04.2017
16:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Übersetzung Mirana Zuschke
von Oliver Bukowski
mit kostenloser Kinderbetreuung

 
Symbol sorbisch

Sonntag
09.04.2017
17:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Von Ingrid Hustädt
Sorbisches Kindertheater am DSVTh

 
Symbol Abstecher

Montag
10.04.2017
09:30

Bautzen, Melanchthongymnasium

von Janne Teller

 
Symbol Puppentheater

Montag
10.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Montag
10.04.2017
10:00

Sohland, Grundschule

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte

 
Symbol sorbisch

Montag
10.04.2017


Von Ingrid Hustädt
Sorbisches Kindertheater am DSVTh

 

Dienstag
11.04.2017
10:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

von Wolfgang Herrndorf
Bühnenfassung von Robert Koall

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
11.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
11.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvar Grieg
Für Kinder ab 8 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Mittwoch
12.04.2017
09:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvar Grieg
Für Kinder ab 8 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Mittwoch
12.04.2017
10:00

Hochkirch, Ballhaus

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Mittwoch
12.04.2017
10:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvar Grieg
Für Kinder ab 8 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Donnerstag
13.04.2017
10:00

Weißwasser, Stadtbibliothek

Puppentheater
Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Für Kinder ab 4 Jahre

 

Donnerstag
13.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komödie von René Heinersdorff

 

Freitag
14.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Alois Nebel
Ein Eisenbahnerblues aus dem Altvatergebirge von Jaroslav Rudiš und Stefanie Witzlsperger nach der Graphic Novel von Jaroslav Rudiš und Jaromír 99 | URAUFFÜHRUNG
Eine Inszenierung des Gerhart-Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau
Alois Nebel ist Fahrdienstleiter eines kleinen Bahnhofs nahe der Grenze. Tatsächlich ist die Bahn für den introvertierten Alois aber viel mehr als nur seine Arbeitsstelle. Seit Kindestagen sind Züge seine große Leidenschaft, das Kommen und Gehen auf den Gleisen beobachtet er sein ganzes Leben. Immer wenn Nebel aufzieht, holt Alois die Vergangenheit ein und er sieht Züge, die nur er sehen kann.
Eine Geschichte über Veränderungen, Nicht-Vergessen-Können und eine große Liebe.
Als Graphic Novel erschienen »Weissbach« (2003), »Hauptbahnhof« (2004) und »Zuckmantel« (2005) zunächst als einzelne Bände, ehe 2006 die Gesamtausgabe »Alois Nebel« veröffentlicht wurde. 2012 wurde die Triologie auch ins Deutsche, Französische und Polnische übersetzt. Die Verfilmung der Graphic Novel (Regie: Tomáš Luák) wurde 2011 mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet und erhielt zwei Vornominierungen für den Oscar. Für die Uraufführung am Gerhart-Hauptmann-Theater wird eine neue Fassung der Geschichte entstehen.
Gastspiel

 

Samstag
15.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

"Das wars dann wohl" - "Und ich dachte, es sei Liebe" Abschiedsbriefe von Männern und Frauen herausgegeben von Sibylle Berg.
Mit Gabriele Rothmann und Torsten Schlosser
In der LESeBAR werden in gemütlicher Atmosphäre, gern auch bei einem Gläschen Wein o.ä., neue, unterhaltsame, brisante Bücher vorgestellt. Jeweils ein Schauspieler oder eine Schauspielerin wird in die LESeBAR einladen. Populäre und humorvolle Titel, die sich mit dem Eltern-, Frau- oder Männersein befassen, kommen ebenso ins Programm wie aktuelle Sachbücher. Für die Textauswahl zeichnet die geschäftsführende Dramaturgin, Eveline Günther, verantwortlich. Im Anschluss an die Lesungen kann dann auch noch angeregt über das Gehörte geplaudert werden.

 

Samstag
15.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Von Kerry Renard
Deutsch von Angela Burmeister

 

Samstag
15.04.2017
21:00

Burgtheater Bautzen, Hof

Die Figuren des Rietschelgiebels erzählen mittels einer Licht- und Toninstallation ihre Geschichte
Texteinrichtung von Ralph Oehme unter Verwendung der Orestie des Aischylos

 
Symbol Abstecher

Sonntag
16.04.2017
11:30

Bautzen, Protschenberg

Theater zum Ostermarkt auf dem Protschenberg
Russische Eier - Ein Märchenspaß mit dem Puppentheater des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
16.04.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 

Sonntag
16.04.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "L´Elsir D´Amore - Der Liebestrank"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Sonntag
16.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti
Libretto von Felice Romani
Inszenierung der Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH

 

Sonntag
16.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

von Christian Lollike
Deutsch von Gabriele Haefs
P 16!

 
Symbol Puppentheater

Montag
17.04.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre

 

Montag
17.04.2017
17:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Märchen von Angela Khuon-Siefert

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
18.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Mittwoch
19.04.2017
09:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein orientalisches Märchen - Erzähltheater mit Objekten und Figuren
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Mittwoch
19.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvar Grieg

 
Symbol Puppentheater

Mittwoch
19.04.2017
11:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein orientalisches Märchen - Erzähltheater mit Objekten und Figuren
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Donnerstag
20.04.2017
09:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvard Grieg
Für Kinder ab 8 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Donnerstag
20.04.2017
10:00

Hoyerswerda, Lausitzhalle

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Donnerstag
20.04.2017
10:15

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvard Grieg
Für Kinder ab 8 Jahre

 

Donnerstag
20.04.2017
18:45

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Einführung 6. Philharmonisches Konzert

 

Donnerstag
20.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

6. Philharmonisches Konzert
Aus Italien
Neue Lausitzer Philharmonie
Adriano Guarnieri (*1947) - Symphony 2012 per orchestra
Carl Maria von Weber (1786–1826) - Konzert für Fagott und Orchester F-Dur op. 75
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) - Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 »Italienische«

 
Symbol sorbisch

Donnerstag
20.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Probebühne 1

von Jurij Koch
In niedersorbisch/wendischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche.
öffentliche Generalprobe

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Freitag
21.04.2017
09:15

Hoyerswerda, Lausitzhalle

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Freitag
21.04.2017
10:30

Hoyerswerda, Lausitzhalle

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 

Freitag
21.04.2017
19:00

Burgtheater Bautzen, Foyer

Stückeinführung "Fegefeuer"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Freitag
21.04.2017
19:30

Drachhausen, Gemeindezentrum

von Jurij Koch
In niedersorbisch/wendischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche.
Premiere

 

Freitag
21.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Gunther Emmerlich und das Dresdner Swing-Quartett
GUNTHER EMMERLICH SINGT, SWINGT UND LIEST
Eine Veranstaltung der Sächsischen Zeitung
Am 21. April, 19.30 Uhr im großen Haus gastiert Gunther Emmerlich mit bekannten und beliebten Melodien und mit seiner markanten Bassstimme sowie heiteren und interessanten Geschichten aus seinem neuen Buch „SPÄTLESE“ – eine Rücksicht ohne Vorsicht.
Vor einigen Jahren hat er sich dem Schreiben zugewandt, und schon sein erstes Buch „Ich wollte mich mal ausreden lassen“ war ein voller Erfolg. Nach seinem zweiten Buch „ZUGABE“ liegt nun das dritte vor. Im neuen Buch erzählt er noch mehr aus seinem abwechslungsreichen Leben: Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges. Wie bei ihm gewohnt - humorvoll, selbstironisch, kenntnisreich mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd.
Emmerlich ist einer der vielseitigsten Sänger Deutschlands und moderiert die unterschiedlichsten TV-Sendungen. Er singt Oper, Musical, Kirchenkonzerte, jazzt mit der Semper-House-Band, interpretiert Chansons, gibt Liederabende
– eben ein echter Entertainer!
Dazwischen launiger Swing, Blues etc. mit ihm und dem Dresden-Swing-Quartett
Micha Winkler – Posaune,
Silke Krause – Piano,
Andre Schubert – Drums,
Tino Scholz – Kontrabass
Die Musiker sind u.a. Dozenten der Musikhochschule C.M. v. Weber in Dresden.
Die Bücher erscheinen im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
Gastspiel

 

Freitag
21.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Von Sofi Oksanen
Deutsch von Angela Plöger

 

Samstag
22.04.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Samstag
22.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Bühnenfassung von Simon Stephens.
Deutsch von Barbara Christ.
Nach dem Roman von Mark Haddon.

 
Symbol Puppentheater

Samstag
22.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Wer ist Europa? Diese Frage stellt sich Alexej Vancl in seiner schwarzen Komödie »Paradies - Europa«. Die Figurentheater-Satire mit lebensgroßen Puppen richtet sich an erwachsene Zuschauer und behandelt auf eine ironisch-sarkastische Art einige Missverständnisse unseres politischen Alltags, indem sie sich einen Einblick in den Kosmos der Tyrannei erlaubt.
Handlung: Der letzte russische Zar entflieht seiner Erschießung und landet in einer Kneipe, wo er einen deutschen Führer und einen afrikanischen Menschenfresser kennenlernt. Trotz vieler Unterschiede verstehen sie sich gut, denn alle drei haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Europa. Aber — für wen wird sich Europa entscheiden?
Nach einer unwahren Geschichte.
Von und mit: Alexej Vancl
Regie: Inda Buschmann
Für Zuschauer ab 17½
Gastspiel

 

Sonntag
23.04.2017
11:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Rainer Gruß liest Thomas Rosenlöcher
Thomas Rosenlöcher lesen, ist wie ein Glas Sekt trinken. Die Texte sind etwas Besonderes, sie erfrischen, und prickeln angenehm im Kopf.
Der Schauspieler Rainer Gruß wird die schon im Dezember einmal in der LESeBar vorgestellten Geschichten um den „Mann, der ein Flusspferd war“ von Thomas Rosenlöcher nun auch am 23. April, 11 Uhr bei „Lausitzer Literatur vorMittag“ zu Gehör bringen. Die Sammlung dieser märchenhaft-absurden, poetisch-ironischen Texte ist gerade druckfrisch unter dem Titel „Liebst du mich ich liebe dich – Geschichten zum Vorlesen“ beim Inselverlag neu aufgelegt worden.
Thomas Rosenlöcher, geboren 1947 in Dresden, studierte am Literaturinstitut in Leipzig und lebt als freier Schriftsteller in der Nähe von Dresden. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Und für diesen Autor haben wir die Grenzen der Lausitz (ausnahmsweise!) bis kurz vor Dresden ausgedehnt.
Ab 10 Uhr darf im kleinen Saal des Burgtheaters wieder aussichtsreich gefrühstückt werden.
mit Frühstücksangebot ab 10 Uhr

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
23.04.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Der Wolf und die sieben Geißlein
Gastspiel des Theater FIGURO

 
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Sonntag
23.04.2017
18:00

Dissen-Striesow, Gaststätte

in niedersorbisch/wendischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche
von Jurij Koch

 

Sonntag
23.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Von Michéle Bernier und Marie Pascale Osterrieth
Nach dem Comic von Florence Cestac
Deutsche Fassung von Manfred Langner

 
Symbol Puppentheater

Montag
24.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Der Wolf und die sieben Geißlein

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Dienstag
25.04.2017
10:00

Hoyerswerda, Lausitzhalle

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
25.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Ein orientalisches Märchen - Erzähltheater mit Objekten und Figuren
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Mittwoch
26.04.2017
09:30

Hoyerswerda, Lausitzhalle

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Donnerstag
27.04.2017
09:30

Hoyerswerda, Lausitzhalle

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Donnerstag
27.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Figurentheater nach dem Märchen der Brüder Grimm
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Freitag
28.04.2017
09:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Figurentheater nach dem Märchen der Brüder Grimm
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Freitag
28.04.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 

Freitag
28.04.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Maß für Maß"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Freitag
28.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komödie von William Shakespeare
Premiere

 
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Freitag
28.04.2017
19:30

Tauer, HotelChristinenhof

in niedersorbisch/wendischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche
von Jurij Koch

 

Samstag
29.04.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Von Kerry Renard
Deutsch von Angela Burmeister
mit Audiodeskription für Blinde und Sehschwache

 

Samstag
29.04.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Alles kein Zufall
Lesung mit Elke Heidenreich
Alle wollen immer glücklich sein. Aber was ist eigentlich Glück? Und wer war schon dauerhaft glücklich? Was ist dieses Leben, diese Reihe von unterschiedlichen Momenten, die manchmal wirken, als hätte irgendein Gott gewürfelt? Elke Heidenreich erzählt von sich, von Liebe und Streit, von Begegnungen und Trennungen, von Tieren, Büchern und damit von uns allen. Sie zeigt in kurzen Geschichten, traurigen und komischen Szenen all die Situationen, in denen jeder sich wiedererkennt – und die dann zusammenwachsen zu einem einzigen Roman jedes unwiederholbaren Lebens. Denn wenn man nur genau genug hinschaut, ist so ein Menschenleben mit all seinen Glücks- und Unglücksfällen alles andere als ein Zufall.
Für ihr neues Buch hat Elke Heidenreich eigene Erlebnisse zusammengetragen, in alten Tagebüchern und Notizen geblättert und aus den Funden neue Geschichten ersonnen. Teilweise hat sie auch Erlebnisse von Freunden und Bekannten für erzählwürdig befunden und für »Alles kein Zufall« ausgewählt. Wer Elke Heidenreichs Leben und Werk ein wenig mitverfolgt hat, wird dennoch erkennen, welche Geschichten stark biographisch sind. »Alles kein Zufall« zu lesen, hat weitere Türen zu Elke Heidenreichs Wesen geöffnet. Sie lässt teilhaben am Reichtum ihres ereignisreichen Lebens und wird dabei mal mehr, mal weniger persönlich.
Sie hat sich gefragt, was Glück ist und dabei festgestellt, dass sie schon oft glücklich war und es in den jeweiligen Situationen meistens gar nicht bemerkt hat. Ihr wird oft erst in der Rückschau ihr Glück bewusst. Die temperamentvolle Erzählerin hat dafür eine ganz einfach Erklärung:
»Ich presche durch mein Leben, mache alles schnell
und da verpasst man schon mal, dass man glücklich ist.«
Auch beim Schreiben versuchte sie bisher erfolgreich, den Marathon zu umgehen und bleibt beim Sprint. Oft stimmen ihre Geschichten nachdenklich, ebenso oft bringen sie zum Lachen und fast immer sind sie sehr kurz. Dies ist jedoch kein Mangel sondern eine spezielle Gabe. Auf den Punkt genau und oftmals mit spitzer Zunge erzählt Elke Heidenreich aus dem Leben. Ihre Leser sind ihr dankbar und lieben ihre Kurzgeschichten (und Kolumnen), die immer so viel Wahrheit in einem grenzenlos ehrlichen Ton verkünden, dass es eine Wohltat ist. Viele Texte halten uns einen Spiegel vor. Manche vergisst man vielleicht, andere bleiben für immer.
Gastspiel

 

Sonntag
30.04.2017
15:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Manucharitam - to be
Tanztheater & Bollywoodshow
Nach Indien Tournee jetzt erstmalig in Bautzen
2017 begann für TanzART mit einem Paukenschlag: auf Empfehlung der indischen Botschaft hat das ICCR (Indian Council for Cultural Relations) die TanzART Company auf Gastspielreise nach Indien eingeladen. Nun ist das extra für die Indien entwickelte zeitgenössische Tanztheaterstück auch in Bautzen zu sehen. Als Bonus erleben Sie an diesem Nachmittag indisches Flair in Form von Bollywood Tänzen und eine Fotoretroperspektive der Tournee.
Was bedeutet es heute Mensch zu sein? Was sind unsere persönliche Herausforderungen in dieser schnell wachsenden globalen Welt, in dem es keine Konstante mehr zu geben scheint? Mit diesen Themen haben sich die 9 Tänzerinnen auseinandergesetzt und unter der künstlerischen Leitung von Jana Schmück und Anne Dietrich das Tanztheaterstück "Manucharitam_to be" entwickelt.
Die tänzerischen Antworten auf die Fragen sind so unterschiedlich wie der Mensch selbst: mal laut und energiegeladen dann wieder sanft oder melancholisch. Der Tanz visualisiert die Vielschichtigkeit, das wird aus einem Halten und Unterstützen plötzlich eine Festhalten und Begrenzen oder ist es doch ein Auffangen?
“Manucharitam”, kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie “Mensch sein”. Das Stück möchte keine Antworten geben, sondern Raum für Gedanken und Fragen – es gilt: dabei sein, sehen, hören, mitempfinden, mitdenken, treiben lassen.
Konzept & Choreografie: Jana Schmück & Anne Dietrich
Kostüme: Corinna Seiler
Gastspiel TanzART Kirschau

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Sonntag
30.04.2017
15:00

Theater Görlitz, Apollo

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
30.04.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre

 

Montag
01.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Von Kerry Renard
Deutsch von Angela Burmeister

 
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Dienstag
02.05.2017
15:00

Cottbus, Piccolo Theater

in niedersorbisch/wendischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche
von Jurij Koch

 
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Dienstag
02.05.2017
19:30

Cottbus, Piccolo Theater

in niedersorbisch/wendischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche
von Jurij Koch

 
Symbol sorbisch

Mittwoch
03.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Von Ingrid Hustädt
Sorbisches Kindertheater am DSVTh

 

Donnerstag
04.05.2017
18:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Willkommen anderswo III - sich spielend begegnen
Eröffnungsveranstaltung
Vom 4. bis 7. Mai 2017 findet im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen unter der Schirmherrschaft und gefördert von der Staatsministerin für Kultur und Medien des Bundes, Monika Grütters, das Festival „Willkommen anderswo III – sich spielend begegnen“ statt. An vier Tagen werden Theaterarbeiten mit geflüchteten und einheimischen Kindern und Jugendlichen präsentiert, die aktuell an acht ausgewählten Stadt- und Staatstheatern Deutschlands entstehen.
Mit dabei sind neben dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen: die Kammerspiele München, DeutschesSchauSpielHausHamburg (NEW HAMBURG), das Staatstheater Nürnberg, Theater und Orchester Heidelberg, das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Theater Plauen-Zwickau und das Maxim Gorki Theater Berlin.
Mit dem Projekt soll gezeigt werden, wie mit Hilfe von Theater die Integration von Geflüchteten, insbesondere von unbegleiteten Jugendlichen, befördert wird. Das Festival dient sowohl der Präsentation der Theateraufführungen als auch dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden sowie der Diskussion mit dem Publikum. Eingerahmt von acht höchst individuellen Aufführungen wird der gemeinsamen Reflexion der Probenarbeit und der Theater-Begegnungen Raum gegeben.
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Donnerstag
04.05.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Maß für Maß"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Donnerstag
04.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komödie von William Shakespeare

 

Donnerstag
04.05.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Willkommen anderswo III - sich spielend begegnen
Feierliche Eröffnung des Festivals
Vom 4. bis 7. Mai 2017 findet im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen unter der Schirmherrschaft und gefördert von der Staatsministerin für Kultur und Medien des Bundes, Monika Grütters, das Festival „Willkommen anderswo III – sich spielend begegnen“ statt. An vier Tagen werden Theaterarbeiten mit geflüchteten und einheimischen Kindern und Jugendlichen präsentiert, die aktuell an acht ausgewählten Stadt- und Staatstheatern Deutschlands entstehen.
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Freitag
05.05.2017
10:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Koproduktion des Deutsch-Sorbisches Volkstheaters mit dem Steinhaus e.V.
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Freitag
05.05.2017
12:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Der Andere will kommen
Düsseldorfer Schauspielhauses/Junges Schauspiel Düsseldorf
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Freitag
05.05.2017
16:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Des Cowboys
Münchner Kammerspiele meets Bautzen
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Freitag
05.05.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Freitag
05.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Bühnenfassung von Simon Stephens.
Deutsch von Barbara Christ.
Nach dem Roman von Mark Haddon.

 

Freitag
05.05.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Du kannst nicht mehr warten? (AT)
DIE AKTIONIST*INNEN (Maxim Gorki Theater Berlin) meets Bautzen
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Samstag
06.05.2017
10:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Zeit der Wunder
Wunderkinder (Theater Plauen-Zwickau) meets Bautzen – Wilkommen anderswo III
„Zeit für Wunder“
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Samstag
06.05.2017
17:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Heidelberg
Die Theater und Orchester Heidelberg meets Bautzen
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Samstag
06.05.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Za brězami"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 
Symbol sorbisch

Samstag
06.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Übersetzung Mirana Zuschke
von Oliver Bukowski

 

Samstag
06.05.2017
20:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

FREUNDE UND FESTE
Staatstheater Nürnberg meets Bautzen
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Sonntag
07.05.2017
10:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Ich, rum um die Welt!
NEW HAMBURG (Deutsches SchauSpielHaus Hamburg) meets Bautzen
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 

Sonntag
07.05.2017
11:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Podiumsdiskussion
Festival WILLKOMMEN ANDERSWO III - SICH SPIELEND BEGEGNEN vom 5. bis 7. Mai 2017

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
07.05.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Verschiedene Kunstformen des Puppentheaters
Drei Geschichten aus drei verschiedenen Ländern
Für Kinder ab 6 Jahre
Premiere "Aladin
Pfirsichkind
Petruschka"

 

Sonntag
07.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Musical nach George Bernard Shaws Schauspiel „Pygmalion“ von Alan Jay Lerner und Frederick Loewe
zum letzten Mal!

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Montag
08.05.2017
10:00

Ebersbach-Neugersdorf, Rößlers Ballsaal

Puppentheater
Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Montag
08.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Verschiedene Kunstformen des Puppentheaters
Drei Geschichten aus drei verschiedenen Ländern
Für Kinder ab 6 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Dienstag
09.05.2017
10:00

Frankenthal, Grundschule

Puppentheater
Eine Geschichte aus Norwegen mit Musik von Edvard Grieg
Für Kinder ab 8 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
09.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Verschiedene Kunstformen des Puppentheaters
Drei Geschichten aus drei verschiedenen Ländern
Für Kinder ab 6 Jahre
Aladin
Pfirsichkind
Petruschka

 
Symbol Puppentheater

Mittwoch
10.05.2017
09:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Verschiedene Kunstformen des Puppentheaters
Drei Geschichten aus drei verschiedenen Ländern
Für Kinder ab 6 Jahre
Aladin
Pfirsichkind
Petruschka

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Mittwoch
10.05.2017
09:45

Cunewalde, Haus des Gastes

Puppentheater
Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Für Kinder ab 4 Jahre

 

Mittwoch
10.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

von Wolfgang Herrndorf
Bühnenfassung von Robert Koall
Theaterschnäppchen - jede Karte 7 Euro!
zum letzten Mal!

 
Symbol Puppentheater

Donnerstag
11.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Verschiedene Kunstformen des Puppentheaters
Drei Geschichten aus drei verschiedenen Ländern
Für Kinder ab 6 Jahre
Aladin
Sambona und Petruschka

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Donnerstag
11.05.2017
10:00

Ebersbach-Neugersdorf, Rößlers Ballsaal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre

 

Donnerstag
11.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Sinfoniekonzert
"Stalingradsinfonie" Kammerorchester des Sorbischen National-Ensembles

 

Donnerstag
11.05.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Von Michéle Bernier und Marie Pascale Osterrieth
Nach dem Comic von Florence Cestac
Deutsche Fassung von Manfred Langner

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Freitag
12.05.2017
09:45

Ebersbach-Neugersdorf, Rößlers Ballsaal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Freitag
12.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Verschiedene Kunstformen des Puppentheaters
Drei Geschichten aus drei verschiedenen Ländern
Für Kinder ab 6 Jahre
Aladin
Sambona und Petruschka

 

Freitag
12.05.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Freitag
12.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Bühnenfassung von Simon Stephens.
Deutsch von Barbara Christ.
Nach dem Roman von Mark Haddon.

 
Symbol Puppentheater

Freitag
12.05.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Ein "Spieltrieb" von Michelle Bray mit Masken, Puppen, Spielzeug, Licht und Schatten.
poetisches, leidenschaftliches Versdrama von Oscar Wilde

 

Samstag
13.05.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "L´Elsir D´Amore - Der Liebestrank"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Samstag
13.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti
Libretto von Felice Romani
Inszenierung der Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH
zum letzten Mal in Bautzen

 
Symbol Puppentheater

Samstag
13.05.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Theatrium Figurentheater Dresden präsentiert
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster sprang und verschwand
Eine Figurentheaterinszenierung mit Schauspiel und Musik nach Jonas Jonasson
Das Publikum erlebt mit Allan und Julius zwei "Menschen wie wir", denen das Alter irgendwie das Recht einräumt, sich subversiv und gesetzlos durchs Leben zu schlängeln. Im Spannungsfeld zwischen organisierter Kriminalität und überforderter Staatsmacht erweisen sie sich als bewundernswert unangreifbar und werden am Ende mit einem grotesk-schönen Lebensabend belohnt.
Am Rande werden Episoden aus Allans 100jährigem Leben erzählt, in dem er angeblich den Weg nahezu aller politischen Größen des 20. Jahrhunderts gekreuzt hat. So entrollt sich ein verknapptes, groteskes Panorama der jüngeren Weltgeschichte.
Spiel & Regie: Detlef – A. Heinichen und Wolf-Dieter Gööck
Gastspiel

 

Sonntag
14.05.2017
14:30

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Maß für Maß"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Sonntag
14.05.2017
15:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komödie von William Shakespeare
mit Kinderbetreuung ab 3 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
14.05.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Ein japanisches Märchen
Farbiges Schattentheater
Für Zuschauer ab 3 Jahre
Theaterkindergarten

 
Symbol Puppentheater

Montag
15.05.2017
10:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Puppentheater nach dem gleichnamigen Roman von Michael Ende
Für Kinder ab 8 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Montag
15.05.2017
10:00

Laußnitz, Laußnitzer Hof

Ein orientalisches Märchen - Erzähltheater mit Objekten und Figuren
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Dienstag
16.05.2017
09:45

Kamenz, Stadttheater

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Dienstag
16.05.2017
10:00

Baruth, Grundschule

Ein dreisprachiges Puppenspiel - obersorbisch/niedersorbisch/deutsch - nach dem Kinderbuch "Zilli, Billi und Willi" von Elizabeth Shaw
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Mittwoch
17.05.2017
09:00

Kamenz, Stadttheater

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Mittwoch
17.05.2017
10:15

Kamenz, Stadttheater

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Donnerstag
18.05.2017
09:30

Kamenz, Stadttheater

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Donnerstag
18.05.2017
10:00

Panschwitz-Kuckau, Grundschule

Ein dreisprachiges Puppenspiel - obersorbisch/niedersorbisch/deutsch - nach dem Kinderbuch "Zilli, Billi und Willi" von Elizabeth Shaw
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Abstecher

Donnerstag
18.05.2017
19:30

Bautzen, Landgericht

Von Ferdinand von Schirach
Im Rahmen von "Kunst und Justiz" in Zusammenarbeit mit dem Landgericht Görlitz, Außenkammer Bautzen

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Freitag
19.05.2017
09:45

Kamenz, Stadttheater

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 

Freitag
19.05.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Maß für Maß"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Freitag
19.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komödie von William Shakespeare

 

Freitag
19.05.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Comedy mit Matthias Machwerk
Mach dich frei – wir müssen reden
Single oder verheiratet? Selbstständig oder angestellt? Mit Rucksack durchs Land oder mit einem reichen Sack ins Hotel? Ständig wägen wir ab zwischen Freiheit und Sicherheit. Matthias Machwerk führt uns in seinem neuen Lachwerk durch trockene Sicherheitszonen und risikoreiche Feuchtgebiete. Er berichtet über Verschwörungsparanoiker, Beimuttiwohner und hinterslowakische Callcentern. Er kämpft gegen Abzocke, Alter und Verblödung. Und er warnt vor hinterhältigen Frauen und haltlosen Männern.
Machwerk ist der Klitschko des Humors. In seinem Trommelfeuer auf die Lachmuskeln fragt er: Sollte man beim Schönheitschirurgen eine dicke Lippe riskieren? Warum sieht die Löffelstellung wie eine stabile Seitenlage aus? Ist man im Ehehafen sicher? Und warum liegen im Hafen so viele rum und rosten? Erleben Sie Humor mit Hirn. Schnell, spannend und absolut witzebeständig. Die Presse schrieb: „Volltreffer!“ Nicht verpassen! Lebst du nur oder lachst du schon?
MATTHIAS MACHWERK ist Unterhalter, Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Kabarett-Programme deutschlandweit in Theatern, auf Galas, der AIDA und in der Schweiz. Als Autor mit TV Erfahrung schreibt er Texte für Kabarettisten und Comedy Shows. Dem studierten Politikwissenschaftler gelingt dabei der Spagat zwischen Leichtigkeit und Anspruch. Machwerks Lachwerke sind schnell, spannend und absolut witzebeständig. Erleben Sie Humor mit Hirn bei voller Spaß-Garantie.
Gastspiel

 

Samstag
20.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Zwei im Duett
Carla & Michael Nicholson
das Jubiläumskonzert 2017
Zu einem besonderen Konzert mit besonderem Anspruch laden die Bautzener Künstler Carla & Michael Nicholson ein.
10 Jahre Musik in Perfektion, dargeboten auf der Bühne des Deutsch-Sorbischen Theater Bautzen. Dieses große Jubiläum feiern die Künstler mit ihren treuen und auch neuen Fans und Freunden. Mit einem "Best of" der schönsten Liedern aus 10 Jahre "ZWEI IM DUETT" werden sie ihr Publikum aufs neue begeistern und zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Mit brillanten Stimmen präsentieren Carla und Michael Melodien aus den erfolgreichsten Musicals, Operetten, Broadway Hits und auch Country-Songs.
Die in Bautzen lebenden Künstler sind offizielle Botschafter der Wirtschafts- und Ferienregion Oberlausitz und präsentieren das Kulturerlebnis Oberlausitz.
Gastspiel

 

Samstag
20.05.2017
19:30

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Eine Komödie von Silke Hassler
zum letzten Mal!

 

Sonntag
21.05.2017
19:00

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Stückeinführung "Maß für Maß"
30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erfahren Sie Wissenswertes rund um die Inszenierung

 

Sonntag
21.05.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Komödie von William Shakespeare

 
Symbol Puppentheater

Montag
22.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Puppentheater nach dem gleichnamigen Roman von Michael Ende

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Montag
22.05.2017
10:00

Wittichenau, Bahnhofssaal

Puppentheater
Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Dienstag
23.05.2017
10:00

Jänschwalde, Grundschule

Ein dreisprachiges Puppenspiel - obersorbisch/niedersorbisch/deutsch - nach dem Kinderbuch "Zilli, Billi und Willi" von Elizabeth Shaw
Für Kinder ab 4 Jahre
Premiere in der Niederlausitz

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
23.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol sorbisch

Mittwoch
24.05.2017
10:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Von Ingrid Hustädt
Sorbisches Kindertheater am DSVTh

 
Symbol Puppentheater
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Mittwoch
24.05.2017
10:00

Briesen, Grundschule

Ein dreisprachiges Puppenspiel - obersorbisch/niedersorbisch/deutsch - nach dem Kinderbuch "Zilli, Billi und Willi" von Elizabeth Shaw
Für Kinder ab 4 Jahre

 

Samstag
27.05.2017
10:00

Bautzen, Reichenstraße

Bautzener Frühling
Förderverein und Theater beim Tag der Vereine
Das Ensemble des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters und der Förderverein e.V. sind zum Tag der Vereine am Samstag, 27. Mai wieder mit einem Stand am Bautzener Hauptmarkt vertreten. Die Besucher können sich in dieser Zeit zum aktuellen Spielplan, zum 22. Bautzener Theatersommer sowie aktuellen Vereinsvorhaben informieren und natürlich die Gelegenheit nutzen, selbst mit Mitgliedern des Ensembles ins Gespräch zu kommen.
Alljährlich zum Tag der Vereine am Bautzener Frühling stellt auch der Förderverein des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen seine Arbeit vor und wirbt für die wohl wichtigste Premiere der Spielzeit, den Bautzener Theatersommer. In diesem Jahr trifft das Theaterpublikum auf das wohl bekannteste und beliebteste Gaunertrio: die Olsenbande.
Anlässlich des Tages der Vereine haben Theaterfreunde und Leseratten auch die Möglichkeit, die „Bautzener Theatergeschichten“, niedergeschrieben von Michael Lorenz, zu einem Sonderpreis zu erwerben.
Dieser umfassende und reich bebilderte Band um 600 Jahre lokaler Theatergeschichte wurde mit Unterstützung des Fördervereins gedruckt. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Bücher kommen Theaterprojekten für Kinder-und Jugendliche zugute. So werden über den Verein unter anderem Theaterfahrten ermöglicht, Eintrittskarten finanziert, Projekte des Theaterklubs und der Schüler-Welt-Theatertag unterstützt.
Wer aktiv im Verein mitwirken möchte, hier die Kontaktdaten: Heide-Simone Barth, Tel. 03591-584271.

 
Symbol Puppentheater
Symbol Abstecher

Sonntag
28.05.2017
15:00

Theater Görlitz, Apollo

Ein orientalisches Märchen - Erzähltheater mit Objekten und Figuren
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Sonntag
28.05.2017
16:00

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

nach dem Märchen der Brüder Grimm - Marionettentheater
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Montag
29.05.2017
09:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Montag
29.05.2017
10:00

Vetschau, Kita Sonnenkäfer

Ein dreisprachiges Puppenspiel - obersorbisch/niedersorbisch/deutsch - nach dem Kinderbuch "Zilli, Billi und Willi" von Elizabeth Shaw
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater

Dienstag
30.05.2017
09:30

Burgtheater Bautzen, kleiner Saal

Kaspertheater mit Musik
Eine russische Geschichte
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Dienstag
30.05.2017
10:00

Straupitz, Grundschule

Ein dreisprachiges Puppenspiel - obersorbisch/niedersorbisch/deutsch - nach dem Kinderbuch "Zilli, Billi und Willi" von Elizabeth Shaw
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol Puppentheater
Symbol sorbisch
Symbol Abstecher

Mittwoch
31.05.2017
10:15

Krieschow, Grundschule

Ein dreisprachiges Puppenspiel - obersorbisch/niedersorbisch/deutsch - nach dem Kinderbuch "Zilli, Billi und Willi" von Elizabeth Shaw
Für Kinder ab 4 Jahre

 
Symbol sorbisch

Mittwoch
31.05.2017
14:00

Burgtheater Bautzen, großer Saal

Von Ingrid Hustädt
Sorbisches Kindertheater am DSVTh

 

Donnerstag
01.06.2017
18:45

großes Haus Bautzen, Ostfoyer

Einführung 7. Philharmonisches Konzert

 

Donnerstag
01.06.2017
19:30

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

7. Philharmonisches Konzert
Beethoven-Zyklus II
Neue Lausitzer Philharmonie
Ludwig van Beethoven (1770–1827) - Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58
Béla Bartók (1881–1945) - Konzert für Orchester Sz. 116, BB 123

 

Montag
05.06.2017
15:00

großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Alice und ihre wundersame Reise

Symbol Puppentheater Puppentheater, Symbol sorbisch sorbisch, Abstecher: Theater auf Achse, Karten bestellen
Die letzte Änderung dieser Seite erfolgte am 23.03.2017 um 13:59.